Blitz-Vereinsmeisterschaft

2012: Steffen auch in diesem Jahr nicht zu stoppen

Qualifikation mit Sieger „außer Konkurrenz“ (Frank)

Entgegen aller anders lautenden Gerüchte hat das Gräfenhainicher Kombiturnier mit dem erstmaligen Sieg des Gastgebers nicht sein Ende gefunden. Nach einjähriger Schaffenspause gibt es die Fortsetzung und für die Gastgeber bedeutete dies in bewährter Form die Mannschaftsaufstellung für den schachlichen Teil auszublitzen. Im Rahmen dieser Qualifikation bot es sich natürlich an, direkt die Blitzvereinsmeisterschaft mitlaufen zu lassen.

Also fanden sich am Freitag 11 hochmotivierte Spieler ein, wobei die Starter im Kombiturnier irgendwie alle meine Taktik gewählt hatten: Entweder Platz 1 für das Prestige oder gaaanz weit hinten, um die freie Reifen- = Platzwahl zu haben!

Völlig unbeeindruckt davon war Steffen. Außer Konkurrenz startend, weil am Samstag verhindert, zerlegte er das Teilnehmerfeld in seiner typischen Art: manchmal ein wenig Schwindeln, manchmal mit überraschenden Zügen, aber immer irgendwie souverän. Nur Ingolf gelang es in der letzten Runde den Durchmarsch zu verhindern und zumindest ein Remis zu klammern.

Das war dann auch ein typischer Ingolf an dem Tag: Gegen die Top 2 immerhin 1,5 Punkte gemacht aber ansonsten Punkte liegen lassen. Das bedeutete am Ende Platz 3 in der Qualifikation und Platz 4 in der Vereinsmeisterschaft mit 6,5 Punkten.

Die spannende Frage, wer eigentlich die Poleposition erobert hat, bleibt. Es war ein Rennen zwischen Uwe und mir. Im direkten Duell konnte ich mir ein Dauerschach erschwindeln und mir auch die Niederlagen gegen Ingolf und Steffen leisten, da auf Jade in solchen Situationen immer Verlass ist. Uwe verliert gegen seinen Angstgegner und hat am Ende einen halben Punkt zu wenig für Brett 1.

Hinter Ingolf belegt Familie Quinque die Plätze 5 und 6, wobei Micha gegen Moppel sowohl im direkten Duell als auch in der Tabelle die Nase vorn hat. Schöni, Ko und Jade haben sich offensichtlich bewusst zurückgehalten und komplettieren in dieser Reihenfolge sowohl die Tabelle als auch unsere Mannschaft im Blitz für Samstag.

Bleibt noch die Wertung der Senioren: Hellmuth setzte sich mit schönem Sieg gegen Christian durch und sicherte sich den inoffiziellen Titel des Seniorenblitzvereinsmeisters (Oder gehört Ko auch schon in diese Kategorie?).

Endstand:

1. Michel 9,5
2. Dubbratz 7,5
3. Kurth 7
4. Hintzsche 6,5
5. Quinque, M. 5,5
6. Quinque, K. 5
7. Schönfeld 4,5
8. Kowalski 4,5
9. Juraschek 4
10. Günther 1
11. Bührdel 0

2010: Schon wieder Steffen Michel!

Quantitativ schlecht (nur 10 Teilnehmer) aber qualitativ sehr gut besetzt (aus der ersten Mannschaft fehlte nur Dirk berufsbedingt) war unsere diesjährige Blitzvereinsmeisterschaft. Am Ergebnis zum Vorjahr hat sich nicht viel geändert. Gab Steffen im letzten Jahr noch eine Partie ab und musste gegen Ingolf ins Stechen, so war er dieses Jahr schon erschreckend überlegen. 9 Punkte aus 9 Partien und ein Vorsprung von 2,5 Punkten auf Neuling Schöni als ärgsten Verfolger sprechen eine deutliche Sprache. Herzlichen Glückwunsch zum Blitztitel 2010!!!

Hinter Schöni nahmen sich alle die Punkte gegenseitig weg, was dazu führte, dass sich 5 Spieler innerhalb eines Punktes „tummelten“.

Abschlusstabelle:

Platz Name Punkte
1 Steffen Michel 9 (!)
2 Frank Schönfeld 6,5
3 Uwe Kurth 5
4 Ingolf Hintzsche 5
5 Marco Schubert 4,5
6 Michael Quinque 4
7 Bernd Kowalski 4
8 Frank Dubbratz 3,5
9 Hartwig Duensing 2,5
10 Peter Juraschek 1

Frank überreicht den Poakl an Steffen (re.)

Steffen Michel wird  Blitzvereinsmeister 2009

Leider nahmen in diesem Jahr nur 11 Spieler an der Blitz-VEM teil. Trotzdem war das Turnier gut besetzt, denn außer Dirk Neumann (Arbeit) war die gesamte 1. Mannschaft dabei.
Es entwickelte sich ein spannendes Turnier. In der 3. Runde konnte Ingolf Hintzsche den favorisierten Steffen Michel besiegen und da sich beide auch sonst keine Ausrutscher erlaubten, blieb der Vorsprung von einem Punkt bis zur Schlussrunde bestehen. Hier gelang es Peter Juraschek völlig überraschend Ingolf Hintzsche zu bezwingen. Steffen Michel gewann seine Partie und erzwang das Stechen der beiden punktgleichen Tabellenführer. In diesem Duell über zwei Partien gelang es dem momentan besten Gräfenhainicher Schachspieler zweimal erfolgreich Revanche für die Niederlage zu Beginn des Turniers zu nehmen und sich den Blitzvereinsmeistertitel zu sichern.

Herzlichen Glückwunsch!!

Endstand nach 10 Partien:

Platz Name Punkte
1 Michel, St. 9 (2)
2 Hintzsche, I. 9 (0)
3 Kurth, U. 7
4 Schubert, M. 6,5
5 Dubbratz, F. 6
6 Quinque, M. 5,5
7 Juraschek, P. 4,5
8 Schäftner, J. 3,5
9 Quinque, K. 2
10 Duensing, H. 2
11 Weiß, K.-H. 0

Ian Biedermann wird Blitzschachmeister im Nachwuchsbereich

Erstmals führte unser Verein eine Blitz-Vereinsmeisterschaft im Nachwuchsbereich durch. Souveräner Sieger dieser Premiere wurde Ian Biedermann, der 7 seiner 8 Partien gewinnen konnte und alle Verfolger deutlich hinter sich ließ. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung.

Endstand nach 8 Partien:

Platz Name Pkt.
1 Biedermann, I. 7
2 Richter, Ph. 5
3 Koppe, C. 4,5
4 Wilhelm, D. 2,5
5 Pfeiffer, L. 1

Teilnehmer (v.l.): Richter, Wilhelm, Biedermann, Koppe, Pfeiffer

Saison 2008/2009:
Der Blitz-VEM-Titel geht an Frank. Herzlichen Glückwunsch!

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: